Psychotherapie 

Eine individualpsychologische Behandlung basiert auf psychoanalytischen Prinzipien (entsprechend der modernen Objektbeziehungstheorie). Dies bedeutet unter anderem, dass ein klarer Therapierahmen am Beginn der Behandlung gemeinsam mit Ihnen vereinbart wird. Einen wesentlichen Aspekt der Behandlung stellt die Analyse der Entstehung von inneren Erwartungen und Überzeugungen dar und wie sich diese auf Beziehungen – auch jene zum Analytiker – übertragen.

Die nötige Anzahl der Stunden pro Woche ist von der Ausgangslage abhängig und kann 2 x wöchentlich (im Sitzen) oder 3-4 x wöchentlich (auf der Couch) sein. Eine Therapiestunde dauert 45/50 min. Die Termine finden jede Woche üblicherweise zu den gleichen Zeiten statt.

Die Dauer der Behandlung ist wie in jeder Psychotherapie flexibel. Psychoanalytische Behandlungen zielen auf eine grundsätzliche und dauerhafte und Änderung der Problematik ab und benötigen daher die dafür individuell nötige Zeit. Ihre Bereitschaft sich auf einen Lern- und Erfahrungsprozess einzulassen ist daher eine wichtige Voraussetzung für eine psychoanalytische Behandlung.